Presse

Handelsblatt: „Uns läuft die Zeit davon“: Experten kritisieren Verschiebung des Digitalbudgets

Anders als versprochen hat die Ampel für 2023 kein zentrales Digitalbudget beschlossen. Das schade der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands, rügen die Innovationsberater der Regierung.

Berlin Die Bundesregierung verschiebt das geplante zentrale Digitalisierungsbudget. Daran üben die Innovationsberater der Bundesregierung nun massive Kritik. „Damit rückt die von der Ampel versprochene Digitalpolitik aus einem Guss in weite Ferne“, schreibt die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) in einem Papier anlässlich der Verabschiedung des Bundeshaushalts. Ein eigener Geldtopf für die Digitalisierung war im Koalitionsvertrag versprochen worden. Damit sollte mehr Geld für Digitalprojekte zur Verfügung stehen als bisher. Doch jetzt ist klar, dass das Budget frühestens 2024 kommen wird....

Bitte lesen Sie den vollständigen Artikel hier weiter. 

Wollen Sie mehr über
uns erfahren oder
brauchen Sie Hilfe?

KONTAKT

Geschäftsstelle der Expertenkommission

Forschung und Innovation (EFI)

SV gemeinnützige Gesellschaft für Wissenschaftsstatistik mbH

 

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

T: +49 (0)30 322 982 564 

M: kontakt@e-fi.de

 

NACHRICHT