Handelsblatt: Studie bemängelt Merkels Digitalplan für Schulen

Fünf Milliarden Euro will die Große Koalition für die Digitalisierung von Schulen ausgeben. Eine Expertenkommission warnt die Kanzlerin: Es muss mehr Geld her.

Berlin. Auf den geplanten „Digitalpakt Schule“ ist die Große Koalition besonders stolz: Fünf Milliarden Euro sollen dafür sorgen, dass Deutschlands Schulen endlich im digitalen Zeitalter ankommen. Das ist aber viel zu wenig, warnt die Expertenkommission Forschung und Entwicklung (EFI) in ihrem diesjährigen Gutachten, das die sechs Forscher heute der Bundeskanzlerin übergeben.

Den vollständigen Artikel des Handelsblattes finden Sie hier.